Segelfluggruppe Biel

Biel, 14.7.2016

Liebe Mitglieder,

Petrus schmollt dieses Jahr und hat uns die besten Segelfliegermonate Mai und Juni fast total ausfallen lassen. Nur die Rasenmäher waren im vollen Einsatz, denn das Gras wächst bekanntlich schneller wenn es regnet. Eigentlich waren wir bestens bereit für die Saison, mit neuen Transpondern, schön polierten Fliegern, einem tollen Vortrag von Markus Brändli zum Thema „Crew Management“ und vielen guten fliegerischen Vorsätzen – aber eben.

Aber halt: Trotzdem ist fliegerisch Einiges gegangen: Yves Gerster startete die Wettbewerbssaison mit 3. Rang an der Regionalmeisterschaft in Gruyère. Babs Muntwyler flog mit Yves Beratung im Rücken auf unserem Duo an der Regionalmeisterschaft im Birrfeld auf den 1. Platz in der Gemischten/15m-Klasse und konnte damit einen Pokal abstauben: Tolle Leistung und Gratulation! Yves und Babs nahmen dann auch an der RM in Yverdon teil, Babs mit unserem Discus, und landeten auf dem 10 bzw. 13. Platz. Schliesslich erstritt sich Yves noch einen 8. Rang in der 18m-Klasse an der Schweizermeisterschaft in Schänis. Rein vom Wettbewerbssegelflug her gesehen also im Vergleich zu den vergangenen Jahren eine Rekordsaison!

Selbst in Courtelary wurde an den wenigen Tagen mit brauchbarem Wetter eifrig geflogen, so besonders in den Lagern: Fly4Fun, CCC Corbeau Cross Country und im Bürki-Lager. Dank den Lager Organisatoren Thomas Ludwig, Erwin Klett und Märku Bürki, dass die wenigen Wetterfenster so genutzt werden konnten! Unsere Flugschule konnte ein Schnupperwochenende in Kappelen durchführen, währen die Regenschauer links und rechts durchzogen. Eben geht nun das Saanenlager zu Ende und auch dort konnten unsere Teilnehmer – wie schon in San Vittore anfangs April - ein paar schöne Flugstunden sammeln. Das zeigt, dass wir trotz Miesepetrus nicht zu einem Haufen Flugmuffel verkommen sind – gut so.

Nun stehen die Lager in Samedan und Puimoisson bevor und ich hoffe, dass auch in Courtelary noch kräftig geflogen werden kann. Mit all dem Wasser im Boden muss es nun gewaltige Thermik geben im Juli und August, wenn es endlich aufheizt. Liebe PilotInnen: Schreibt also die Saison noch nicht ab! Kommt und fliegt, bleibt am Ball bzw. am Knüppel. Der Akrokurs im Herbst ruft und unserer Flugschule freut sich, mit Euch ein persönliches Safety-Training durchzuführen oder sonstige Weiterbildungswünsche zu erfüllen. Nutzt diese Angebote in den kommenden Monaten – der Herbst ab September ist ideal für solche persönliche Trainings.

Ansonsten erwähnenswert der Verkauf unserer Schleppflugzeugs HB-WAK, MCR kurz vor der GV 2016 und wie bereits dort im Detail orientiert. Wir sind nun zusammen mit der Gruppe Courtelary auf der Suche nach einer neuen Lösung für einen Zweitschlepper neben unserem „Schlachtross“ Robin HB-EMN, um unsere PilotInnen rasch in die Luft zu bringen wenn mal Andrang herrscht / die Schulung läuft und um bei einer Panne des Robin HB-EMN einen raschen (Teil-)Ersatz zur Hand zu haben. Aus Sicht der Vorstände der beiden Gruppen eine wichtige Anschaffung, um unseren Flugbetrieb langfristig leistungsfähig und attraktiv zu halten.

Zu guter Letzt aber noch ein besonders wichtiger Aufruf an alle unsere aktiven und passiven Mitglieder inklusive SympathisantInnen: Trotz einem erhöhten Werbeaufwand seit März (Kinowerbung, Schnupperflüge in Kappelen, Inserate in den Zeitungen, Flieger auf Zentralplatz) sind die FlugschülerInnen bis jetzt rar geblieben, ja verstecken sich irgendwo. Helft uns, sie zu finden, sprecht sie an und schickt sie zu unserer Flugschule für einen Schnupperflug. Wir müssen im Bereich Werbung / Nachwuchsgewinnung einfach besser werden – jede und jeder von uns muss hier „an die Säcke“, dann klappt‘s! S. auch den Aufruf im Corbeau.

Es grüsst der Präsi,

Pädu

Nächste Events

Keine Veranstaltungen gefunden

Neu im Pilotenforum

  • Keine Beiträge vorhanden.

Neu im Logbuch